Sonntag, 9 Mai, 2021

Die religiöse Landschaft in der Schweiz verändert sich rasch, aber auch politische Koordinatensysteme sind in Bewegung. Jetzt ergreifen linke und feministische Muslim*innen das Wort. Es ist höchste Zeit für neue Diskussionen rund um Religion, Politik und Gesellschaft. Das hat nicht zuletzt die Verhüllungsinitiative aufgezeigt. Das Kollektiv Les Foulards Violets hat sich in der Westschweiz in diese Debatte eingemischt. Es sind Feministinnen, deren politischen Träume und Kämpfe nicht mit der muslimischen Religiosität brechen, sondern aus ihr hervorgehen. So formulieren sie es in ihrem Beitrag in den Neuen Wegen.

Lesen Sie den Artikel dazu auf neuewege.ch, vom 25. April 2021

Diskriminierung melden

Anmeldung für den Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Social Media