Ein Unternehmen kann das sichtbare Tragen religiöser, weltanschaulicher oder spiritueller Zeichen verbieten. Das stellt keine unmittelbare Diskriminierung dar, entschied der Europäische Gerichtshof. Doch eine Ausnahme gibt es.

Lesen Sie mehr auf kath.ch, vom 13. Okt. 2022

Ausschreibung Stelleninserat

Diskriminierung melden

Melde uns Deinen Diskriminierungsfall und wir helfen Dir weiter

Meldeplattform

Anmeldung für den Newsletter