Mittwoch, 27 Oktober, 2021

Mit drakonischen Bussen bis zu 2500 Franken für muslimische Schwimmverweigerer versuchen Schulbehörden Andersgläubige auf den rechten Pfad zu bringen. Aber trotz Bussen hat sich noch keine Familie davon abbringen lassen. Im Gegenteil: Jetzt solidarisieren sich die gemässigten Muslime mit den sanktionierten Familien. Man will sogar eine eigene muslimische Privatschule gründen. Mit anderen Worten: mit der derzeitigen Bussen-Integrationspolitik der Behörden geht der Schuss nach hinten los.

  Beitrag von Telebasel

   

Diskriminierung melden

Anmeldung für den Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Social Media