Landeskirchen verlieren Anhänger auf Kosten der Religionslosigkeit

„Der Anteil der muslimischen und aus dem Islam hervorgegangenen Glaubensgemeinschaften hat sich zwischen 2010 und 2018 lediglich um einen Prozentpunkt zugenommen. Am stärksten wächst die Gruppe der Religionslosen.“

Lesen Sie den ganzen Artikel in der Aargauer Zeitung, vom 30. Jan. 2020