Kanton Zürich will Imame weiterbilden

“Der Kanton Zürich klärt sein Verhältnis zu nicht anerkannten Religionsgemeinschaften. Im Fokus stehen die Muslime.

In Zürich leben rund 100’000 Menschen, die einer islamischen Gemeinschaft angehören. Zum Vergleich: 433’000 Zürcherinnen und Zürcher sind reformiert, 391’000 katholisch. Diese muslimischen Organisationen sind verfassungsrechtlich nicht anerkannt.”

Lesen Sie den ganzen Beitrag dazu im Tages Anzeiger, vom 20. Nov. 2019