Keine Radikalisierung, keine Diskriminierung

“In Frankreichs neuerlichem Kopftuchstreit hat auch Staatspräsident Emmanuel Macron eingegriffen. Bei der Pressekonferenz zum französisch-deutschen Gipfel in Toulouse erteilte er sowohl einer Radikalisierung der Gesellschaft als auch einer Diskriminierung muslimischer Mitbürger eine Absage. Die Republik müsse ungeteilt zusammenstehen, zitiert ihn die Zeitung «La Croix» von Donnerstag.”

Lesen Sie den Artikel dazu auf kath.ch, vom 18. Okt. 2019