Sozialdemokraten wollen die Religionen aus Basels Hinterhöfen rausholen

„Die Sozialdemokraten wünschen sich für Basel ein Haus der Begegnungen – und noch viel mehr. Es soll sich etwas ändern. Oft sind die Gebetsräume verschiedener religiöser Gemeinschaften in Hinterhöfen gelegen. Damit sind sie weder sichtbar noch für die Öffentlichkeit einfach zugänglich.“

 

Lesen Sie den Beitrag dazu in der Basler Zeitung, vom 22. Feb. 2019