Der Prophet Mohammed darf nicht «pädophil» genannt werden

Eine Österreicherin, die den Propheten Mohammed indirekt als pädophil bezeichnet hatte, ist zu Recht verurteilt worden. Die Verurteilung der Frau verletze nicht die Meinungsfreiheit, entschied der Europäische Menschenrechtsgerichtshof am Donnerstag in Strassburg.“

 

Lesen Sie den ganzen Artikel dazu auf kath.ch, vom 26. Okt. 2018