Zürichs oberste Katholikin will den Islam öffentlich anerkennen

Wir können die Muslime und die Orthodoxen nicht mehr einfach ignorieren, nur weil einige glauben, dass sie eine kleine Minderheit seien. Das sind sie definitiv nicht mehr. Die unterschiedlichsten Gruppen der Muslime in unserem Kanton sind zum Teil in zweiter Generation hier und haben ein ganz anderes Verständnis ihrer Religion als in ihren Herkunftsländern. Darum müssen wir jetzt die Voraussetzungen für eine öffentliche Anerkennung klären.

 

Lesen Sie mehr darüber in Aargauer Zeitung, vom 07. Mai 2018